Homepage von Oliver Lenz


Folgenden Artikel hatte ich für Potsdams ]andere[Seiten geschrieben. Er ist im Ausgabe Oktober/November 2005:

Potsdams]andere[Seiten

Alternative Monatszeitung für die Landeshauptstadt

Oktober/November 2005 Nr. 4 1. Jahrgang

Sportstätten im Luftschiffhafen sichern

Den Luftschiffhafen in Potsdam kennt in dieser Stadt sicherlich jeder. Mindestens deshalb, weil eine Straßenbahnhaltestelle so heißt. Ziemlich viele werden auch wissen, dass dort - also im eigentlichen Gelände hin ter dem markanten Doppelturmtor - viel Sport getrieben wird.

Schwerpunkt dieser Sportanlage ist der Leistungssport, aber nach Maßgabe der dann noch verbleibenden Möglichkeiten tummeln sich dort auch Schulsport und Freizeitsportler vom Kindergartenalter bis zu Senioren. Das Gelände ist in städtischem Eigentum.

Die Nutzer zahlen Pacht. Hauptnutzer ist der Olympiastützpunkt Potsdam (OSP, www.osppotsdam.de). Die Landesstützpunkte einiger Sportarten wie Fechten, Frauenfußball, Handball, Kanurennsport, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Rudern, Schwimmen, Triathlon und Turnen befinden sich hier. Aber auch Bundeswehr und Universität Potsdam sind Nutzer und unterhalten dort Trainingsgruppen.

Wichtiger Nutzer ist die Ausbildungsstätte mit besonderer Prägung, die Sportschule "Friedrich Ludwig Jahn" (www.sportschule-potsdam.de), die erfolgreichste Sportschule der Welt! Über 50 olympische Goldmedaillen und Weltmeistertitel sind von Absolventen dieser Schule errungen worden. Absolventen waren z. B. Holger Behrend, Udo Beyer, Kathrin Boron, Uwe Hohn und natürlich Birgit Schmidt.

Die Sportanlagen werden intensiv genutzt, sie sind teilweise wochentags von 6.00 Uhr bis 21.00 durchgehend ausgelastet. Freie Kapazitäten beschränken sich auf die Nachmittage an den Wochenenden bzw. auf die Schulferien.

Zur Zeit ist der Luftschiffhafen wieder Thema in der Stadtverordnetenversammlung. Damit die Stadt Geld sparen kann, wird eine neue Betriebsform gesucht. Man sollte dabei wissen, daß der Potsdamer Haushalt für den Luftschiffhafen einen Zuschuss in Höhe von 906.000 Euro vorsieht. (Die Ausgaben des Luftschiffhafens betragen 1,8 Millionen Euro, davon 1 Million für die Gebäudebewirtschaftung und 571.200 für die 17 fest angestellten Mitarbeiter).

Bisher wurde die Liegenschaft durch das Sport- und Bäderamt verwaltet. 2005 wurde jedoch von der Stadt ein Kommunaler Immobilienservice (KIS) gegründet, der (fast) alle der Stadt gehörenden Liegenschaften verwaltet (so z. B. alle Schulen). Jetzt muss überlegt werden, ob der Luftschiffhafen auch in diesem großen Topf verschwinden soll. Viele in der Stadt mit Sport(-verwaltung) beschäftigte Leute sind der Meinung, dass dies nicht gut wäre. Es bestünde die Gefahr, dass Entscheidungen für den Luftschiffhafen nur noch nach monetären Gesichtspunkten gefällt werden. Die Stadt verlöre ihren Einfluss. Und während es z. B. bei Schulen gesetzliche Vorgaben gibt, an die der KIS gebunden ist, wäre das beim Luftschiffhafen nicht der Fall.

Aus diesem Grund wird eine besondere Betriebsform gesucht.

Die Verwaltung hat nun vier Möglichkeiten gefunden, die Liegenschaft Luftschiffhafen auch weiterhin eigenständig zu verwalten. Erstens könnte alles so bleiben, wie es ist. Zweitens kann man einen Regiebetrieb in Verantwortung des Fachbereiches Schule und Sport gründen, drittens einen Eigenbetrieb "Luftschiffhafen" der Stadt Potsdam bilden und viertens könnte man eine eigenständige GmbH ins Leben rufen.

In der Beschlußvorlage 05/SVV/0721 vom 11.11.2005 wird der Stadtverordnetenversammlung vorgeschlagen, sich für den Regiebetrieb zu entscheiden. Dies soll 1.1.2006 gelten und langfristig 50.000 EUR/Jahr sparen, bei gleichzeitiger Sicherstellung der sportspezifischen Belange.

Die Beschlußvorlage befindet sich im Augenblick (10. Oktober, d. Red.) in der Diskussion der Ausschüsse der Stadtverordneten Am 2.11.könnte sie beschlossen und zum neuen Jahr wirksam werden.

O. L., nach einer Info von Alexander Steinicke


Erste Veröffentlichung: 23.04.2006 Hinweise, Anmerkungen, Fragen? © 2006 Oliver Lenz
Letzte Änderung: 24.04.2006 Mail oder Gästebuch
http://www.cvo6.de

Valid HTML 4.0!